Die Bovbjerger Steilküste | Visitnordvestjylland

Die Bovbjerger Steilküste

Wenn Sie geologisch interessiert sind, dann sollte die Bovbjerger Steilküste auf Ihrer Liste über sehenswerte Orte stehen. Die imponierende Steilküste zeigt Spuren von der Elster-, der Saale- und der Weichseleiszeit.

In Fjaltring kann man Schmelzwasserlehm und Eismeerlehm aus der Elster-Eiszeit (war vor 300.000-230.000 Jahren) observieren. Im Steilküstenprofil zwischen Buhne D und F (unter dem Bovbjerger Leuchtturm) ist Moränenlehm aus der Saale-Eiszeit (war vor 188.000 – 120.000 Jahren ) sichtbar. Die übrigen Schichten stammen aus der Weichsel-Eiszeit (war vor 115.000-10.000 Jahren).

Das Meer hat früher große Angriffe in das Land vorgenommen, aber eine umfassende Buhnenbauarbeit von 1875-1933 hat es fast möglich gemacht, die Küste zu sichern. Besuchen Sie die Bovbjerger Steilküste und betrachten Sie das imponierende Küstensicherungswerk. Von der Steilküste haben Sie eine fantastische Aussicht über Buhnen und Wasser.

Besuchen Sie auch den Bovbjerger Leuchtturm und bekommen Sie die Geschichte vom Leuchtturm und von der Küste.

 

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

Lemvig Turistbureau turist@visitlemvig.dk
 

Kontakt

Adresse

Ferring
7620 Lemvig

Anreise

Hier Geokoordinaten ansehen

Longitude : 8.1157958507538
Latitude : 56.51534590373